Neuigkeiten

Gefährliche WLAN Sicherheitslücke

Jahrelang galt WPA2 als der sicherste Standard für WLAN: Wer ein Netzwerk damit verschlüsselte, musste sich um Angriffe keine Sorge machen. Jetzt haben Sicherheitsforscher gravierende Sicherheitslücken im Protokoll gefunden, die es erlauben, Netzwerkverkehr abzuhören.

  • Der seit Jahren als sicher geltende Standard WPA2 weist einige Sicherheitslücken auf, die das Abhören des Traffics erlauben.
  • Hersteller können die Lücken per Softwareupdate beseitigen - entsprechende Updates dürften für viele Geräte bereits in Kürze erscheinen. Einen neuen Standard (zum Beispiel ein WPA3) benötigt es nicht.
  • Installieren können Sie diese Updates manuell über die Benutzeroberfläche Ihres Routers; in einigen Fällen kümmert sich der Provider um Bereitstellung und Installation der Updates.
  • Zusätzlich müssen auch Endgeräte (Ihr Notebook, Smartphone, Tablet, die Spielekonsole, smarte Lampen, die WLAN-Kaffeemaschine, ...) aktualisiert werden.
  • Das Zusammenspiel der Geräte funktioniert auch dann, wenn nur auf einer Seite ein Update installiert wurde.
  • Auch wenn Ihr Router entsprechende Optionen anbietet: Sehen Sie davon ab, Ihr WLAN von WPA2 auf WPA oder WEP umzustellen - beide Standards sind inzwischen veraltet und ebenfalls unsicher. Software zum Knacken dieser Methoden ist frei erhältlich.
  • Verzichten Sie auch darauf, Ihren Netzwerkverkehr vollständig über ein beliebiges VPN umzuleiten: Insbesondere kostenlose Anbietern finanzieren sich, indem Sie Ihre Daten analysieren.

Lassen Sie sich bei uns beraten!

Mediencenter Oberhausen
Neumühler Straße 24
46149 Oberhausen

T: 0208 62 11 06
F: 0208 62 15 099

info@mediencenter-oberhausen.de
PC NOTRUF in dringenden Fällen
0172 820 17 08

Neue Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 - 17:00 Uhr

Samstag:  
10:00 - 14:00 Uhr

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok